Osterprojekt in Krisenzeiten

Liebe Kreative und Multiplikatoren,

die Kar- und Ostertage stehen bevor und Vieles ist anders als sonst. Wir leben in besonderen, nicht leichten Zeiten. Die Themen der Fastenzeit, wie Umkehr oder besser Veränderung, Einschränkungen und Verzicht gehören auf einmal für alle – auch nicht christlichen Menschen – zur Alltagswelt und zwar weltweit. Gelingt es uns auch diesmal eben diese Zeit nicht nur als Zeit der Einschränkung, der Angst und des Verzichts, sondern auch als Zeit der Umkehr und der Vorbereitung zu nutzen? Gelingt es uns durch Verlust, Trauer, Abschied und Tod zu begreifen, dass der Tod nicht das Letzte ist, sondern das Leben in all seiner Schönheit und Fülle? Was macht uns Menschen aus, und was lässt uns glauben, hoffen und lieben? Können vielleicht auch die alten biblischen Botschaften von Jesus uns dabei helfen?

Wir – Hiltrud Höschler und Susanne Tillmann – haben eine Idee, wie wir mit uns selbst und miteinander in Kontakt treten und vielleicht auch anderen damit noch eine Freude bereiten können – wenn Sie bereit sind und Lust haben mitzumachen:

Bis Pfingsten werden wir Ihnen einmal wöchentlich einen Impuls per Mail zukommen lassen. Wer Lust und Zeit hat, ist herzlich eingeladen, sich in der Stille, im Malen und/oder Schreiben damit auseinanderzusetzen. Freuen würden wir uns, wenn Sie die Texte/Bilder mit uns teilen, erst einmal als Text- oder Bilddatei per Mail und im Anschluss an die Krise gerne auch im Rahmen einer Ausstellung.

Aus den eingegangen Bildern und Texten würden wir gerne Karten erstellen, die wir– spätestens nach der Krise – an Menschen, die uns in dieser Zeit geholfen haben bzw. die uns wichtig sind, verschenken möchten.

Um auch bis dahin eine Resonanz zu bekommen, bieten wir Ihnen an, – bei nicht zu vielen Einsendungen ☺ -, die eingegangenen Werke zusammen mit den Wochenimpulsen per E-Mailverteiler auch den anderen aus dem Verteiler zukommen zu lassen. Wenn Sie möchten, fügen wir Ihrem Bild auch Ihren Namen und Ihre E-Mail Adresse bei, um direkte Rückmeldung bekommen zu können.

Für Fragen und Ideen stehen wir gerne zur Verfügung:

Hiltrud Höschler: mobil 0152/36375910, E-Mail: hiltrud.hoeschler@lvr.de

Susanne Tillmann:  am besten erreichbar über E-Mail: susanne.tillmann@erzbistum-koeln.de oder Tel.: 02133/77870116 (AB oder persönlich zur je auf AB angegebenen Sprechstunde, ansonsten melde ich mich zurück)

Wir freuen uns auf Sie und Ihre Kreativität!